Großstadt adé – Ein modernes Einfamilienhaus in Berlin

„Wir sind hier angekommen. Wenn wir abends aus dem Großstadtleben nach Hause kommen, können wir hier wunderbar entschleunigen”, resümieren die Bauherren.

Familie Johansson hat immer gern in der Stadt gelebt. Als aber die Mietwohnung im Stadtteil Prenzlauer Berg in Berlin mit den beiden Kindern zu klein wurde, sah sie sich nach einem Haus mit Garten in der Umgebung von Berlin um. Als das Grundstück schließlich gefunden war und nach vielen Besichtigungen von Bestandsimmobilien und Musterhäusern entschieden sich die Bauherren für ein Haus im Bauhausstil von Arge Haus. Die strenge kubische Form des Hauses wurde mit Holzelementen an der Fassade aufgelockert und zugleich gegliedert.

Das sogenannte Gartengeschoss ist die Wohnetage der Familie Vom hier gelegenen Wohn- und Essbereich gelangt sie direkt in den rückwärtigen Garten. Mit dem verglasten Kamin im Wohnzimmer und dem beleuchteten Wein-Klimaraum neben der Treppe haben die Eltern zweier Kinder weitere Akzente gesetzt. Um die Großzügigkeit der Gartenetage zu unterstreichen und den Eindruck eines „Kellergeschosses” zu vermeiden, haben sie eine Geschosserhöhung vornehmen lassen. Außerdem lassen die vielen bodentiefen Fenster viel Tageslicht in den Raum. Im Erdgeschoss befinden sich der Eingangsbereich mit Garderobe, ein Arbeitszimmer und zwei gleich große Kinderzimmer. Dem Nachwuchs steht ein eigenes Bad zur Verfügung. Auf der dritten Etage, dem Staffelgeschoss, haben die Eltern ihren eigenen Bereich. Er besteht aus einem großen Schlafzimmer, einer Ankleide und einem großzügigen Bad. Die Empore dient als Musikecke. Hier spielen die Kinder und ihre Mutter Cello bzw. Klavier.

Den Artikel als PDF lesen